Menü

Abschlussfeier 2016 – Ein Fest in schwieriger Zeit

Sollen wir feiern oder absagen? Sollen wir unser Programm streichen oder nicht? Im Zeichen der Ereignisse vom 23.07.2016 im OEZ stand die Schule vor einer Entscheidung, die in jedem Fall, egal wie man entscheidet, als falsch kritisiert werden kann.

Schon nach den ersten Gesprächen mit Schülern und Lehrkräften am Montagmorgen war allerdings klar: Wir wollen das Thema auf keinen Fall ausblenden, wir wollen aber auch ein Zeichen für das Leben setzen. Die Feier soll stattfinden, dass Programm nicht verändert, aber zu Beginn die Ereignisse thematisiert werden. Der Schulleiter Christian Baumann löste diese Aufgabe dadurch, dass er nach seinen einführenden Worten anstelle einer klassischen Rede, den Anwesenden mit dem Song „Himmelblau“ eine Brücke zur eigentlichen Feier baute.

Das Programm war, wie schon in den Jahren zuvor, geprägt von den Schülerinnen und Schülern der Schule. Schon beim Sektempfang wurden die etwa 200 Gäste mit kleinen Häppchen verwöhnt, die von einer Schülergruppe hergestellt wurden. Neben einem Service, der vielen Gastro-Auszubildenden zur Ehre gereicht hätte, waren es dann bei der eigentlichen Feier die musikalischen Beiträge, die Moderation und sogar eine künstlerische Performance, die von den Schülerinnen und Schülern gestaltet wurden. Auch in diesem Jahr konnten wieder zahlreiche Urkunden und auch zwei Geldpreise an die Jahrgangsbesten überreicht werden. 

Am Ende haben sich eine ganze Reihe der anwesenden Absolventinnen und Absolventen, sowie deren Eltern sehr positiv über die Abschlussfeier und die Art und Weise, wie die traurigen Ereignisse des vergangenen Wochenendes Ihren Platz fanden, geäußert.