Menü

Kosmetik Ausbildung

Informationen zur Ausbildung

Was macht eine Kosmetikerin / Kosmetiker?

1 KosmetikDer Beruf der Kosmetikerin ist einer der ältesten und gleichzeitig modernsten Berufe.

Schon im alten Ägypten war die Pflege der Schönheit enorm wichtig und der Beruf anerkannt. Nur wer geeignet war, durfte den Beruf ausüben.

Heute ist in unserer visuellen Welt die individuelle Schönheit wichtiger den je. Kosmetiker/innen beraten Kunden über unterschiedliche Behandlungen zur Körper- und Schönheitspflege und führen Gesichts- und Ganzkörperbehandlungen durch. Daneben verkaufen sie kosmetische Produkte.

2 Kosmetik

Um in diesem Beruf erfolgreich zu sein gehört zum Fachwissen eine ausgeprägte Fähigkeit und Freude im Umgang mit Menschen.

Die Ausbildungsdauer beträgt  im Regelfall 3 Jahre und findet nach dem dualen Ausbildungssystem im Ausbildungsbetrieb (Kosmetikstudio,...) und an der Berufsschule statt.

In der Ausbildung wird die Berufsschule in 2-wöchigen Blöcken besucht. Im ersten Ausbildungsjahr sind dies so insgesamt 12 Wochen, in den beiden darauf folgenden Ausbildungsjahren jeweils 10 Wochen. 

Was lernt man in der Berufsschule?

Folgende Lerninhalte werden dabei in den drei Jahrgangsstufen der Berufsschule unterrichtet:

Jahrgangsstufe 10

Betriebsprozesse:

  • Analysieren betrieblicher Arbeitsabläufe
  • Waren bewirtschaften  

Hautpflege:3 Kosmetik

  • Beurteilen der Haut  
  • Reinigen der Haut
  • Hand- und Fußpflege:
  • Pflegen und Gestalten der Hände und der Nägel

Jahrgangsstufe 11

Betriebsprozesse:

  • Präsentieren und Verkaufen von Waren und Dienstleistungen

Hautpflege:

  • Anwenden von kosmetischen Massagen

Hand- und Fußpflege:

  • Pflegen und Gestalten der Füße und der Nägel

Ganzheitliche Kosmetik:

  • Schützen und Pflegen der Haut

Jahrgangsstufe 12

Betriebsprozesse:

  • Projekte

Dekorative Kosmetik:

  • Gestalten mit dekorativer Kosmetik

Ganzheitliche Kosmetik:

  • Pflegen und Gestalten der Füße und der Nägel

Ganzheitliche Kosmetik:

  • Unterstützen kosmetischer Behandlungen durch gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Unterscheiden kosmetischer Spezialbehandlungen